Medizinisches oder ästhetisches Zahnbleaching in Ibbenbüren

  • strahlend helle Zähne
  • professionelle Beratung
  • hochwertiges, wirksames Bleachinggel vom Zahnarzt
  • langfristige Betreuung

Was ist Bleaching?

Strahlende, helle Zähne lassen das Gesicht jünger und vitaler erscheinen und fördern ein sympathisches Aussehen. Mit verfärbten, gelblichen oder bräunlichen Zähnen muss sich heute niemand mehr abfinden. Dank bewährter Methoden können wir einzelne Zähne oder ganze Zahnreihen professionell aufhellen. In der Zahnmedizin steht dafür der Begriff „Bleaching“.

Warum kommt es zu Verfärbungen?

Äußere und innere Ursachen können Zahnverfärbungen auslösen. Zu den äußeren Ursachen zählen neben dem natürlichen Nachdunkeln der Zähne im Laufe der Jahre auch Tee, Kaffee, Nikotin, Rotwein bestimmte Lebensmittel, Medikamente oder Mundspülungen. Allgemeinerkrankungen, Störungen während der Zahnbildung, Wurzelfüllungen, Amalgamfüllungen oder auch ein Schlag oder Stoß auf die Zähne können innere Zahnverfärbungen verursachen. Dabei dringen Ablagerungen oder Farbstoffe in den Schmelz ein und lassen die Zähne dunkler erscheinen.

Wie funktionieren Zahnaufhellungen?

Das Prinzip des Bleachings beruht darauf, dass die dunklen Farbpigmente mit speziellen Carbamid- oder Wasserstoffperoxidhaltigen Substanzen aufgehellt werden. Wir benutzen ausschließlich Produkte vom Marktführer mit der „PF-Formel“. Das Peroxid im Aufhellungsmittel zerfällt in winzige Moleküle, die in die Zahnstruktur eindringen, Farbmoleküle aufspalten und damit entfärben. Das Aufhellungsgel enthält „PF“, d.h. Kaliumnitrat und Fluorid, das die Gesundheit des Zahnschmelzes während des Aufhellungsprozesses erhält.

Was ist vor dem Bleaching zu beachten?

Zunächst ist durch eine Untersuchung der Mundhöhle abzuklären, ob ein Bleaching ohne Probleme für den Patienten möglich ist. Dabei wird der Mundraum auf Zahnfleischentzündungen, Karies, undichte Füllungen oder Kronenränder, Zahnfrakturen sowie sensible Zahnhälse untersucht und durch entsprechende Vorbehandlungen auf die anschließende Behandlung vorbereitet. Durch ein Aufklärungsgespräch werden ihre Wünsche und die Möglichkeiten des Aufhellens abgeklärt. Im Allgemeinen beginnen wir mit einer professionellen Zahnreinigung, bei der Zahnstein, grobe Ablagerungen und Verfärbungen vorab beseitigt werden. Bei dem anschließenden Aufhellen unterscheiden wir grundsätzlich drei verschiedene Methoden.

Was ist die Walking-Bleach-Technik

Dies ist eine medizinische innere Aufhellungstherapie, die bei Verfärbungen z.B. wurzelgefüllter Zähne zum Einsatz kommt. Das Bleichmittel mit hoher Konzentration wird in den eröffneten Zahn gegeben und bleibt hier einige Tage, bis die gewünschte Aufhellung erreicht ist. In der Zwischenzeit wird der Zahn provisorisch verschlossen.

Was bedeutet Office-Bleaching?

Das Office-Bleaching hilft bei Verfärbungen, die von außen in den Zahn eingedrungen sind. Der Bleichvorgang wird vollständig in der Zahnarztpraxis durchgeführt. Dabei wird das Bleichmittel unter Schutz des Zahnfleisches äußerlich auf die Zähne aufgetragen und es muss einige Zeit einwirken. Eventuell sind mehrere Durchgänge oder Sitzungen erforderlich.

Wie funktioniert Home-Bleaching?

Das Home-Bleaching ist ebenfalls eine äußerlich angewandte Behandlung, bei der wir dem Patienten zunächst passgenaue Zahnschienen aus Kunststoff anfertigen. Den eigentlichen Bleichvorgang führt der Patient nach genauer Anweisung selbständig durch. Die Zahnschiene wird mit dem Bleichmittel gefüllt und für eine oder mehrere Stunden, evt. über Nacht getragen. Je nach gewünschtem Helligkeitsgrad kann dieser Vorgang mehrmals wiederholt werden. Dies ist auch nach längerer Zeit möglich, falls die Zähne nachgedunkelt sein sollten.

Wie steht es mit freiverkäuflichen Mitteln aus dem Drogeriemarkt?

Von „do-it-yourself“ Bleaching ist grundsätzlich abzuraten. „Weißmacherzahncremes“ enthalten häufig zu starke Schleifmittel, die den wertvollen Zahnschmelz schädigen können. Ungenaue Dosierung und schlecht sitzende Universalschienen, aus denen das Bleichmittel herausquillt, können Zähne und Weichgewebe reizen und Entzündungen und Schmerzen hervorrufen. Da die Konzentrationen sehr schwach sind, ist die Bleichwirkung häufig zu gering. Die professionellen Bleaching-Produkte bekommt man nur beim Zahnarzt.

Was ist nach dem Bleaching zu beachten?

Nach dem Bleaching sollten die Zähne mit einem professionellen Fluorid geschützt werden und eine Überwachung sollte durch den Zahnarzt erfolgen. Die Haltbarkeit des Aufhellungseffektes ist je nach angewandtem Verfahren und individuellem Konsum- und Pflegeverhalten unterschiedlich. Im Idealfall kann der Effekt mehrere Jahre anhalten. Aus medizinischer Sicht spricht allerdings nichts dagegen, die Behandlung zu wiederholen. Eine professionelle Zahncreme kann erneuten Verfärbungen entgegenwirken und somit das Langzeitergebnis verbessern.

Sie können sich gern unverbindlich bei uns beraten lassen. Schauen Sie auch auf unsere Homepage oder rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Abrechnung

Die Leistungsabrechnung erfolgt nach §2 (3) der Gebührenordnung für Zahnärzte